Es ist ein Morgen wie jeder andere. Man steht auf, geht in die Küche macht sich seinen lebenswichtigen Kaffee und setzt sich, noch immer in Träumen versunken, an den Tisch. Doch es wird schon bald Zeit für den Horrormoment am Morgen. Der Gang vor den Spiegel! Doch was tut man, wenn die Haare nicht so wollen wie wir selbst?

Bei strähnigem und fettigem Haar greifen viele Frauen oft zur Variante „Pferdeschwanz“. Doch auch der „Sleek-Look“ ist im Moment sehr angesagt und einfach zu stylen. Die Haare werden am Scheitel getrennt und gerade nach unten gebürstet, noch ein bisschen RAUSCH Haarspray  und der ganze Look ist fertig.

Bei störrischen Locken die sich nicht bändigen lassen, ist zu empfehlen sich einen schicken „Dutt“ zu frisieren. Die Haare einfach auf dem Kopf zusammenbinden, die einzelnen Haarsträhnen um den Ansatz herumdrehen und mit Bobby Pins (Haarklammern) befestigen. Wer den ganzen Look etwas verspielter wirken lassen will, sollte einige Haarsträhnen leicht herauszupfen und das Ganze mit RAUSCH Haarspray fixieren.

Bei plattem und kraftlosem Haar ist es am besten, man toupiert das Haar. Die oberste Haarschicht wird vom Rest der Haare getrennt und man toupiert von unten leicht den Ansatz. Wenn man Haare hat die auch dann wieder schnell zerfallen, kann man das Ganze auch noch mit RAUSCH Haarspray fixieren.