Menü

Aloe Vera | Was ist das?

Besitzt stark feuchtigkeitserhaltende und -spendende Eigenschaften. Sie schützt das Haar vor dem Sprödwerden. Die zu den Sukkulenten gehörende Pflanze war schon im griechischen Altertum eine begehrte Heilpflanze.

Aloe Vera

Aloe Vera

Manche mögen es heiss: Die Echte Aloe Vera gedeiht bevorzugt in Ländern, die sich durch ein extrem heisses Sommerklima auszeichnen und in denen oft monatelang kein Regen fällt. Ursprünglich auf der arabischen Halbinsel beheimatet, gedeiht sie in Mexiko, Brasilien, in Teilen Afrikas, Asiens und im Mittelmeerraum. Aufgrund der erschwerten Lebensbedingungen ist die Überlebenskünstlerin aus der Gattung der Aloen wie keine andere Pflanze darauf angewiesen, eigene Nährstoffe zu bilden und die Feuchtigkeitsspeicher in ihren bitter-herben Blättern zu füllen.

Es gibt zwar hunderte Aloe-Arten, aber nur eine Aloe Vera – die Echte Aloe. Sie zählt zu den ältesten und inzwischen auch zu den bekanntesten Heilpflanzen der Erde. Obwohl sie wie ein Kaktus aussieht, gehört sie wie die Zwiebel zu den Liliengewächsen und wird daher auch Wüstenlilie genannt. Schon die Sumerer, die Ägypter und etwas später die alten Griechen wussten ihre Heilkräfte zu schätzen. Über Arabien gelangte sie nach Indien und bis nach Japan, wo die Samurai ihre Körper vor Kämpfen mit dem Gel einrieben, um sich vor schweren Wunden zu schützen.

Auch heute nimmt die Echte Aloe einen Spitzenplatz in der Naturheilkunde ein. Wissenschaftler wiesen in ihrem Blatt mehr als 200 Inhaltsstoffe nach, die sich durch ihre aussergewöhnlichen Wirkstoffkombinationen positiv auf den gesamten menschlichen Organismus auswirken können. Ihr Blattsaft oder Blattgel liefert eine reiche Nährstoffversorgung und dient als äusserst beliebter Zusatz, der selbst empfindliche Hautpartien schonend verwöhnt.

Die „Kaiserin der Heilpflanzen“ ist dank ihrer feuchtigkeitsspendenden und -erhaltenden Eigenschaften Bestandteil in der Salbei SILBERGLANZ-SPÜLUNG und im Herbal STYLING GEL strong.