Menü

Meerestang | Was ist das?

Meerestang ist reich an Mineralsalzen, Schleimstoffen, Jod und Polyphenolen. Er wirkt stimulierend und regulierend auf die Talgdrüsen sowie auf den Stoffwechsel der Kopfhaut.

Meerestang

Meerestang

Auf kühlem Meeresgrund in 15 bis 40 Meter Tiefe wachsen Wälder, die viele gute Nährstoffe für die Schönheit liefern. Die Haine aus Algen, auch Meerestang, Seetang oder Kelp genannt, weisen einen hohen natürlichen Jodanteil auf und stecken voller Vitamine, Proteine, Mineralstoffe und Antioxidantien. Was in der chinesischen Kultur schon seit 3000 Jahren in der Medizin erfolgreich eingesetzt wird, können Forscher heute wissenschaftlich belegen: Im Meer leben wahre Anti-Aging-Wunder.

Bei Meerestang handelt es sich um Braunalgen, die sich dank ihrer wertvollen Inhaltsstoffe auch einen Namen als Ausleitungs- und Immunprofis machen. Braunalgen stärken das Immunsystem durch den Inhaltsstoff Fucoidan, bei dem auch ein stark entzündungssenkendes Potenzial entdeckt wurde. Darüber hinaus fördern Braunalgen die Ausleitung von Giften, schädlichen Chemikalien und Schwermetallen.

Diesen Effekt macht sich RAUSCH für die Meerestang KOPFHAUT-KUR zunutze. Sie entgiftet, beruhigt, erfrischt und wirkt leicht antiseptisch. Außerdem mildert die Kur Rötungen und Juckreiz.

Für seine Produkte aus der Meerestang FETT-STOPP-LINIE setzt der Schweizer Kräuterspezialist die Extrakte des Blasentangs (Fucus vesiculosus) ein, einer Braunalge, die an der bretonischen Küste Frankreichs wächst. Das Shampoo enthält 40 Prozent kraftvolles Meerestangextrakt und reguliert schonend die Talgdrüsen. In Kombination mit Zinnkraut und Panamarinde wird dadurch schnelles Nachfetten der Haare verhindert.