Menü

Ringelblume | Was ist das?

Extrakte der beliebten Kultur- und Zierpflanze mit den leuchtend gelben oder orangenfarbenen Blütenköpfen haben entzündungshemmende, wundheilungsfördernde und leicht antibakterielle Eigenschaften. Calendula beruhigt die Haut und wirkt regulierend auf ihren Feuchtigkeitsgehalt.

Ringelblume

Ringelblumen sind mit ihren sonnigen, orangegelben Blüten eine wahre Bereicherung in jedem Garten. Als Heilpflanze wird die Ringelblume, auch bekannt unter dem lateinischen Namen Calendula officinalis, vor allem bei Hautbeschwerden oder zur Wundbehandlung genutzt. Die Ringelblume ist ein typischer Vertreter der Familie der Korbblütler (Asteraceae). Sie ist damit eng mit anderen wichtigen Kräutern wie dem Löwenzahn oder der Kamille verwandt. Ihr Ursprung wird im Mittelmeerraum oder im nordafrikanischen Atlasgebirge vermutet.

In der Klostermedizin des Mittelalters galten Salben aus Ringelblumenblüten und Schweineschmalz als das wichtigste entzündungshemmende Heilmittel. Heute gehört Calendula officinalis zu den wenigen anerkannten Heilpflanzen, die intensiv sowohl bei schulmedizinischen als auch bei alternativen Heilverfahren verwendet wird. Ihre getrockneten Blütenkörbchen oder Zungenblüten enthalten Flavonoide, Saponine und ein ätherisches Öl. Diese Inhaltsstoffe wirken entzündungshemmend und wundheilend und können sogar neue Hautzellen bilden. Als Hausmittel dient die Blume, um raue, rissige Haut und (Sonnen-) Brandwunden zu behandeln.

RAUSCH verwendet Calendula-Blüten, aus denen ein Extrakt in aufwendigem, hauseigenem Verfahren schonend und naturbelassen hergestellt wird. Er veredelt die SHOWER GEL ERFRISCHUNGS-DUSCHE und die BODY LOTION FRESH und macht anspruchsvolle Haut fühlbar frisch und samtig. Ideal als After-Sun oder nach dem Sport!