RAUSCH – Allgemeine Geschäftsbedingungen

1 Anwendungsbereich

  1. Für die Geschäftsbeziehungen zwischen der RAUSCH (Germany) GmbH, Seestrasse 9, 78464 Konstanz, DEUTSCHLAND, Tel. +49 7141 36 003, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Freiburg unter der Nummer HRB 381233, vertreten durch Herrn Marco Baumann, USt-Identifikations-Nr. DE 159203203 (nachfolgend «RAUSCH»), und dem Käufer von Waren über die Online-Verkaufsplattform www.rausch.ch/eu (nachfolgend «RAUSCH-Onlineshop»), gelten die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend «AGBs») ausschliesslich in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Version. Abweichende Bedingungen des Käufers werden nicht anerkannt, ausser RAUSCH hat ihre Gültigkeit ausdrücklich in schriftlicher Form vereinbart.
  2. Im Sinne dieser AGBs beziehen sich «Waren» auf alle Produkte und Leistungen, die im Rahmen einer Online-Bestellung im RAUSCH-Onlineshop erworben werden können.

2 Vertragsabschluss

  1. Alle Angebote über Waren im RAUSCH-Onlineshop unterliegen Bedingungen und stellen kein rechtlich bindendes Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrags dar.
  2. Bestellen dürfen nur uneingeschränkt geschäftsfähige und volljährige Personen. Die Waren werden nur in haushaltsüblichen Mengen verkauft.
  3. Diese können Sie im Produktkatalog im RAUSCH-Onlineshop auswählen und im sogenannten Warenkorb sammeln. Nutzen Sie dazu die Schaltfläche «Warenkorb». Durch Klicken der Schaltfläche «Zahlungspflichtig bestellen» geben Sie ein bindendes Angebot zum Kauf der ausgewählten Waren ab. Sie können Ihre Bestellung jederzeit vor dem Versand überprüfen und ändern. Sie können Ihre Bestellung nur dann abschicken, wenn Sie zuvor diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen durch einen Klick auf die Schaltfläche «Ich habe die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen und stimme diesen ausdrücklich zu» zugestimmt haben.
  4. RAUSCH sendet Ihnen eine automatisch erstellte Empfangsbestätigung per E-Mail zu, in der Ihre Bestellung noch einmal zusammengefasst wird. Diese automatische Empfangsbestätigung bestätigt nur den Eingang Ihrer Bestellung bei RAUSCH und stellt keine Annahme Ihrer Bestellung dar.
  5. RAUSCH behält sich das Recht vor, Ihre Angaben, deren Gültigkeit (z. B. erklärte Zahlungsmethode) sowie Ihre Bonität im Hinblick auf den Bestellwert zu überprüfen und unabhängig vom Ergebnis dieser Überprüfung die Annahme von Online-Bestellungen zu verweigern.
  6. Der Vertrag mit RAUSCH tritt nur in Kraft, wenn RAUSCH Ihnen im angemessenen Zeitraum eine Annahmeerklärung sendet oder den Versand der Waren in einer separaten E-Mail bestätigt und Ihnen die bestellten Waren zusendet.
  7. RAUSCH sendet Ihnen zusammen mit der Annahmeerklärung oder spätestens zum Zeitpunkt des Versands den Vertragstext (bestehend aus der Bestellung, den AGBs und der Annahmeerklärung) als Vertragsbestätigung auf einem dauerhaften Datenträger (E-Mail oder Ausdruck). Beim Speichern des Vertragstexts wird der Datenschutz beachtet.
  8. Sollte ein Lieferung der von Ihnen bestellten Waren nicht möglich sein, beispielsweise wenn diese nicht auf Lager sind, gibt RAUSCH keine Annahmeerklärung aus. In diesem Fall wird kein Vertrag abgeschlossen. RAUSCH informiert Sie umgehend per E-Mail oder telefonisch und erstattet jede bereits erhaltene Vergütung sofort zurück. Andernfalls gilt Klausel 5.4.
  9. Der Vertrag wird in Deutsch abgeschlossen.
  10. RAUSCH speichert Ihre Bestelldaten in Übereinstimmung mit den anwendbaren gesetzlichen Vorschriften (s. Klausel 11).

3 Rücktrittsrecht des Verbrauchers

Sind Sie ein Verbraucher im Sinne von § 13 Bürgerliches Gesetzbuch – BGB), haben Sie das Recht, innerhalb von vierzehn Tagen von einem im RAUSCH-Onlineshop erfolgten Kauf zurückzutreten. Nach § 13 BGB ist ein Verbraucher jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft abschliesst, das überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. 
Nachfolgend wird Ihr Rücktrittsrecht erklärt:

– Erklärung zum Rücktrittsrecht –

Rücktrittsrecht

Sie haben das Rec1ht, innerhalb von vierzehn Tagen von diesem Vertrag ohne Angabe von Gründen zurückzutreten. Der Rücktrittszeitraum beginnt an dem Tag, an dem Sie oder eine dritte Partei in Ihrem Auftrag, bei der es sich nicht um den Beförderer handelt, die letzte der bestellten Waren annimmt.
Über die Ausübung Ihres Rücktrittsrechts müssen Sie RAUSCH informieren unter:

RAUSCH (Deutschland) GmbH, Seestrasse 9, 78464 Konstanz
Tel.: +49 7531 991 77 33
Fax: +41 71 678 12 06
E-Mail: info@rausch.ch

Dies kann durch eine unmissverständliche Erklärung (z. B. per Brief, Telefax oder E-Mail) erfolgen, in der Sie Ihre Entscheidung über den Widerruf des Vertrags mitteilen. Hierzu können Sie das beiliegende Standardformular für den Rücktritt vom Vertrag verwenden, dies ist aber nicht notwendig.
Zur Einhaltung der Rücktrittsfrist genügt es, dass Sie eine Mitteilung über die Ausübung Ihres Rücktrittsrechts vor dem Ablauf des Rücktrittszeitraums senden.

Folgen des Rücktrittsrechts

Beim Rücktritt vom Vertrag ist RAUSCH verpflichtet, Ihnen alle von Ihnen erhaltenen Zahlungen zu erstatten, einschliesslich der Lieferkosten (mit Ausnahme der Ihnen entstandenen Mehrkosten, wenn Sie eine andere Versandart als die von RAUSCH angebotene Standardlieferung gewählt haben sollten). Die Erstattung erfolgt unverzüglich, jedoch spätestens innerhalb von vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem RAUSCH die Mitteilung über Ihren Rücktritt vom Vertrag erhalten hat. RAUSCH verwendet für diese Rückerstattung die gleiche Zahlungsmethode, die Sie in der ursprünglichen Transaktion verwendet haben, es sei denn, eine andere Methode wurde ausdrücklich mit Ihnen vereinbart. Für diese Rückzahlung werden Ihnen keine Gebühren berechnet. Bis zur Rückgabe der Waren oder bis zu einem Nachweis von Ihnen, dass Sie die Waren versendet haben, je nachdem, was zuerst eintritt, hat RAUSCH das Recht, eine Rückerstattung abzulehnen.
Sie sind verpflichtet, die Waren unverzüglich an RAUSCH zurückzugeben, in jedem Fall jedoch innerhalb von vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie RAUSCH über Ihren Rücktritt vom Vertrag informiert haben. Der Zeitrahmen gilt als eingehalten, wenn Sie die Waren vor Ablauf der vierzehn Tage zurücksenden. Sie tragen die direkten Kosten für die Rücksendung der Waren. Sie müssen nur dann für einen möglichen Werteverlust aufkommen, wenn dieser auf einen zur Prüfung der Eigenschaften, der Merkmale und des Funktionierens der Waren nicht notwendigen Umgang durch Sie zurückzuführen ist.


– Ende der Erklärung zum Rücktrittsrecht –

 

4 Eigentumsvorbehalt

Alle Waren bleiben bis zur vollständigen Bezahlung das Eigentum von RAUSCH.


5 Lieferung, Verfügbarkeit, Versandkosten und Risikotransfer

  1. Unsere Versandziele und die Lieferkosten (bei Bestellungseingang vor 8.30 Uhr CET) sind in der Tabelle unten aufgeführt.
  2. Wenn Sie der Endnutzer sind, trägt RAUSCH das Versandrisiko der Waren. Bei Erhalt der Waren geht das Risiko auf Sie über, falls die Waren versehentlich verloren gehen oder an Wert verlieren.
  3. Sollten die ausgewählten Waren zum Zeitpunkt Ihrer Bestellung nicht verfügbar sein, wird RAUSCH Sie darüber umgehend per E-Mail informieren. Sollten die Waren langfristig nicht verfügbar sein, wird RAUSCH die Bestellung nicht annehmen. Sollten die Waren vorübergehend nicht verfügbar sein, wird RAUSCH Sie über die vermutliche Lieferverzögerung informieren. Sollte sich die Lieferung um mehr als zwei Wochen verzögern, haben Sie und RAUSCH das Recht, vom Vertrag zurückzutreten. Im Falle eines Vertragswiderrufs werden Ihnen unverzüglich alle möglichen von Ihnen vorgenommenen Zahlungen zurückerstattet.
  4. RAUSCH hat das Recht, Teilsendungen zu liefern. Werden die Waren auf Veranlassung von RAUSCH in Teilen geliefert, werden Ihnen die Kosten für diese zusätzlichen Lieferungen nicht berechnet.
Land Lieferkosten Grenze für kostenfreien Versand
Deutschland EUR 3.50 EUR 50
Österreich EUR 3.50 EUR 50
Italien EUR 12 EUR 50

6 Preise

Es gelten die zum Zeitpunkt der Bestellung angegebenen Preise. Im RAUSCH-Onlineshop werden der Gesamtpreis der Waren einschliesslich aller Steuern und Gebühren sowie ggf. alle zusätzlichen Lieferkosten und sonstige Gebühren angegeben, die vor dem Versand der Bestellung anfallen, insoweit diese bestimmbar sind. Sollte RAUSCH solche vor dem Versand anfallenden Kosten nicht bestimmen können, werden Sie darüber informiert, dass zusätzliche Bearbeitungsgebühren und/oder sonstige Gebühren anfallen.

7 Zahlungsbedingungen, Zahlungsmittel

  1. Sie können mit Kreditkarte (Mastercard, Visa) oder PayPal bezahlen. Sie sind für alle zusätzlichen Kosten verantwortlich, die durch Ihre fahrlässige Nutzung eines ausgewählten Zahlungsmittels anfallen, beispielsweise eine Rücklastschriftgebühr.
  2. Sie können die in Ihrem Kundenkonto gespeicherten Zahlungsmittel jederzeit ändern. Dies hat keinen Einfluss auf vorher abgeschlossene Bestellungen.
  3. Soweit nicht anders vereinbart, wird der Kaufpreis unmittelbar mit dem Abschluss des Vertrags fällig. Bei Zahlungsverzug (§ 286 BGB) hat RAUSCH das Recht, Verzugszinsen in Höhe von 5 Prozent über dem von der Europäischen Zentralbank festgesetzten Basiszinssatz zu berechnen. Sollten sich aus dem Zahlungsausfall des Käufers nachweislich höhere Schäden ergeben, ist RAUSCH berechtigt, für diese Schadenersatz zu verlangen.  

8 Gewährleistung, Garantien

  1. RAUSCH haftet für Qualitätsmängel gemäss den jeweils geltenden gesetzlichen Vorschriften, insbesondere §§ 434 ff. BGB. Die Gewährleistungsfrist der von RAUSCH gelieferten Waren beträgt für Unternehmen 12 Monate.
  2. Für die von RAUSCH gelieferten Waren besteht nur dann eine zusätzliche Garantie, wenn dies ausdrücklich in der Bestellbestätigung des jeweiligen Produkts festgehalten wurde.
  3. Die Verpflichtung zur Entschädigung durch RAUSCH unterliegt folgenden Haftungsbeschränkungen und -ausschlüssen, unabhängig von anderen gesetzlichen Voraussetzungen:
  4. RAUSCH haftet ohne Beschränkung, wenn die Ursache des Schadens auf Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zurückzuführen ist. Die Haftung aus dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.
  5. RAUSCH haftet nicht für Schäden, die durch leicht fahrlässige Pflichtverletzungen entstehen. Davon ausgeschlossen ist die Haftung für
    a) Verlust von Leben, Körperverletzungen und Gesundheitsschäden
    b) einen Mangel nach Übernahme der Garantie für die Qualität eines Vertragsprodukts
    c) arglistiges Verschweigen von Mängeln
    d) jede leicht fahrlässige Verletzung der Vertragsverpflichtungen, deren Verstoss die Erfüllung des Vertragszwecks gefährdet, oder für die Verletzung von Verpflichtungen, die zur ordnungsmässigen Ausführung des Vertrags erforderlich sind und auf deren Einhaltung die Vertragspartner regelmässig vertrauen. RAUSCH haftet in diesem Fall nur für vorhersehbare und für diese Art von Vertrag typische Schäden.
  6. Insoweit die Haftung von RAUSCH ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies ebenso für die persönliche Haftung der Beschäftigten, Vertreter, Gesellschaftsmitglieder und Erfüllungsgehilfen von RAUSCH.
  7. RAUSCH weist darauf hin, dass weder die Funktionalität von Datennetzwerken, Servern oder Datenübertragungsleitungen zum Computercenter noch eine ständige Verfügbarkeit des Onlineshops garantiert werden können. Der Zugang zum RAUSCH-Onlineshop kann aufgrund äusserer Umstände oder Zwänge möglicherweise nur eingeschränkt oder dauerhaft nicht verfügbar sein. Dies berechtigt Sie nicht zu Schadenersatzforderungen gegen RAUSCH.

9 Rückgabe von Waren

  1. Der Einfachheit halber bittet RAUSCH Sie, alle Waren mit dem Original-Retourenschein an die darauf angegebene Adresse von RAUSCH zurückschicken. Die Annahme der zurückgegebenen Waren bedeutet keine Anerkennung einer Mängelanzeige. Die Wirksamkeit einer rechtzeitigen Erklärung des Rücktritts bleibt unberührt.

10 Urheberrechte und Kundenkonten 

  1. RAUSCH hält an allen im RAUSCH-Onlineshop veröffentlichten Bildern, Filmen und Texten Urheber- und Nutzungsrechte. Eine Nutzung dieser Bilder, Filme und Texte für einen anderen als in diesen AGBs angegebenen Zweck ist ohne die ausdrückliche schriftliche Zustimmung von RAUSCH nicht zulässig.
  2. Sie dürfen Ihr Konto im Onlineshop nur für die in diesen AGBs angegebenen Zwecke und in Übereinstimmung mit den auf der Website angegebenen Informationen verwenden. Es ist nicht zulässig, falsche oder unangemessene personenbezogene Daten im Konto oder im Rahmen einer Bestellung anzugeben. Dies gilt auch für den Missbrauch von Zahlungsmitteln, insbesondere die rechtswidrige Nutzung ausländischer Bankkonten oder Kreditkartennummern oder die illegale Rückbuchung von Zahlungen bei Aufgabe einer Bestellung. Bei schweren schuldhaften Pflichtverletzungen dieser AGBs von Seiten des Kunden behält sich RAUSCH das Recht vor, das entsprechende Konto mit sofortiger Wirkung zu sperren. Die Geltendmachung anderer Schadenersatzforderungen oder Rechtsmittel bleibt unberührt.

11 Datenschutz und Bonitätsprüfung

  1. RAUSCH verwendet die von Ihnen angegebenen personenbezogenen Daten (z. B. Name, Adresse, Geburtsdatum, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Kreditkartennummer) in Übereinstimmung mit den entsprechenden Bestimmungen des anwendbaren Datenschutzgesetzes.
  2. Alle personenbezogenen Daten werden streng vertraulich behandelt. Alle von RAUSCH für die Geschäftsaktivitäten benötigten personenbezogenen Daten werden von RAUSCH gespeichert und für Folgendes verwendet: Bearbeitung der Bestellungen, Verwaltung der Kundenbeziehungen, Abwicklung von Warenlieferungen, Zahlungsverkehr und Verhinderung von Forderungsausfällen. Falls erforderlich, werden die Daten hierzu an Servicepartner von RAUSCH weitergegeben, um die Vertragsverpflichtungen zu erfüllen (beispielsweise Speditionen oder Finanzinstitute).
  3. Auf schriftliche Anfrage wird RAUSCH Ihnen jederzeit mitteilen, welche Daten, mit denen Personen identifiziert werden können, von Ihnen bei RAUSCH gespeichert werden. Sie können die Berichtigung oder Löschung dieser Daten verlangen bzw. eine vorher abgegebene Einwilligung zur Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten widerrufen. Wenden Sie sich in diesem Fall bitte an RAUSCH (Germany) GmbH, Seestrasse 9, 78464 Konstanz, DEUTSCHLAND.

12 Schlussbestimmungen

  1. Alle Vertragsbeziehungen unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des Übereinkommens der Vereinten Nationen für Verträge über den internationalen Warenkauf (UN-Kaufrecht/CISG) und der Kollisionsnormen. Bei Geschäftsaktivitäten mit Verbrauchern in der Europäischen Union gilt das Recht am Wohnsitz des Verbrauchers auch in dem Umfang, in dem es zwingende Bestimmungen der Verbraucherrechte betrifft.
  2. Für alle gegenwärtigen und zukünftigen Ansprüche, einschliesslich Scheck- und Schuldforderungen, die aus der Geschäftsbeziehung mit Kaufmännern, juristischen Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtlichen Sondervermögen entstehen, gilt Konstanz, Deutschland, als ausschliesslicher Gerichtsstand.
  3. Derselbe Gerichtsstand gilt, wenn Sie keinen Gerichtsstand in Deutschland haben, wenn Sie nach Vertragsabschluss Ihren Wohnort oder üblichen Wohnsitz in Deutschland in ein anderes Land verlegt haben oder wenn zum Zeitpunkt des Eingangs der Beschwerde Ihr Wohnort oder üblicher Wohnsitz nicht bekannt ist.  
  4. Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGBs nicht rechtswirksam oder undurchführbar sein bzw. nach Vertragsabschluss unwirksam oder undurchführbar werden, soll die Wirksamkeit der AGBs im Übrigen davon nicht berührt werden. Die ungültige oder unanwendbare Bestimmung ist durch eine wirksame und durchführbare Bestimmung zu ersetzen, die der wirtschaftlichen Absicht der Parteien am nächsten kommt, welche die Parteien mit der unwirksamen bzw. undurchführbaren Bestimmung verfolgt hätten.