Menü

Abyssinian | Was ist das?

Die Samen der Abyssinian Pflanze sind ca. 3mm gross und haben einen Ölgehalt von ca. 30%. Sie enthalten wertvolle Inhaltsstoffe wie ungesättigte Fettsäuren (insbesondere Erucasäure), Linolsäure und Ölsäure. Das Öl nährt das Haar und verleiht Geschmeidigkeit und Glanz.

Abyssinian

Abyssinian

Die Abyssinian (Crambe abyssinica), stammt vermutlich aus Äthiopien und Ruanda. Von dort breitete sich die anspruchslose und trockenheitsresistente Pflanze an die afrikanische und kleinasiatische Mittelmeerküste bis in die Türkei aus.

Anders als die meisten anderen Ölpflanzen wird Abyssinian als reine Rohstoffpflanze  angebaut, da ihre Öle ernährungstechnisch nicht für die Nahrungsmittelindustrie nutzbar sind. Dafür profitiert die Haar- und Hautkosmetik von ihren Inhaltsstoffen, die reichhaltig in der Abyssinian enthalten sind. Kalt-gepresstes, ohne Lösungsmittel extrahiertes Abyssinian Öl verringert wegen seines hohen Gehalts an Omega 3-, Omega 6- und Omega 9-Fettsäuren und Vitamin E den transepidermalen Wasserverlust. Es nährt die Haut und lässt sie gesund und frisch strahlen. Dank Abyssinian-Öl lassen sich die Hautformulierungen geschmeidig auftragen und hinterlassen ein angenehmes und samtweiches Hautgefühl.

Sprödes und geschädigtes Haar erhält durch Abyssinian-Öl seine Leuchtkraft zurück. Es fühlt sich weich und geschmeidig an, ohne dass es beschwert wird. Im Gegenteil: Abyssinian verleiht dem Haar Volumen und beugt zudem Haarbruch vor.

RAUSCH verwendet Abyssinian im Amaranth REPAIR-SERUM für geschädigtes und strapaziertes Haar.