Menü

Tiaré | Was ist das?

Aus den stark duftenden, schneeweissen tahitianischen Tiaré-Blüten wird mit Hilfe von naturreinem Kokosnuss-Öl die kostbare Monoï-Butter mit ihren wertvollen Pflegeeigenschaften gewonnen.

Tiaré

Tiaré

Die exotische Nationalpflanze von Französisch-Polynesien mit der Hauptinsel Tahiti erfüllt ausnahmslos alle Träume von der paradiesischen Südsee. Die zarten, schneeweiss leuchtenden Blüten der Tiaré (Gardenia tahitiensis) werden von den Einheimischen in die traditionellen Blütenkränze, den Leis, eingeflochten, die sie jedem Besucher als Willkommensgruss überreichen. Die Tiaré trägt zudem ein legendäres Schönheitsgeheimnis in sich, das als Monoï de Tahiti weltweit begeisterte Anhänger findet.

In der polynesischen Sprache bezeichnet Monoï „duftendes Öl“, doch nur der Extrakt von der Insel Tahiti darf „Monoï de Tahiti“ genannt werden. Zur Herstellung werden die Blüten der Tiaré vor der Morgendämmerung gepflückt und für einige Zeit in frischem Kokosnussöl mazeriert.

Monoï de Tahiti eignet sich für Haut und Haare. Das pflegende Duftöl beruhigt empfindliche und strapazierte Haut, schützt vor dem Austrocknen und ist auch als Zusatz von Haarpflegemitteln beliebt, weil es einen seidigen Glanz verleiht.

Der paradiesische Südseeduft und die pflegende Wirkung der Monoï de Tahiti entfalten sich in der REICHHALTIGEN KÖRPER-CREME bei besonders trockener Haut.


Wir haben momentan kein Produkt, dass Ihrer Suche entspricht.