Menü

Weizenkeim | Was ist das?

Weizenkeimextrakt und Weizenkleie sind reich an Proteinen, Vitamin B und E. Enthalten natürliche Lipide und mehrfach ungesättigte Fettsäuren. Spenden Feuchtigkeit, Geschmeidigkeit und schützen vor dem Austrocknen.

Weizenkeim

Ursprünglich stammt der Weizen aus dem Orient. Heute wird er auf der ganzen Welt angebaut und wächst am Besten in gemässigten bis warmen Gebieten. Wir kennen ihn vor allem als Nahrungsmittel, denn Weizen ist eine der wichtigsten Getreidesorten. Weizen wird vor allem zu Mehl gemahlen. Das Getreide ist ein Bestandteil sehr vieler Backwaren. Weizen enthält sehr viel Eiweiss, das mit Hilfe von Fermenten wasserlöslich gemacht werden kann und so als feuchtigkeitsbewahrende Substanz in vielen Kosmetikprodukten zum Einsatz kommt.

Doch was genau ist der Unterschied von Weizen und Weizenkeimen?
Bereits in den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts entdeckte Dr. Felix Grandel, Chemiker und Diplom-Landwirt, dass vor allem der Keim das Korn so wertvoll macht. Denn im Getreidekeim befinden sich auf engstem Raum alle für die zukünftige Pflanze und den Menschen nötigen Nährstoffe. Bereits vor dem Mahlen werden diese wertvollen Inhaltsstoffe wie Eiweiss, Vitamin E, B1, B3 und Mineralstoffe wie z.B. Folsäure aus dem Korn gewonnen. 

Auch RAUSCH nutzt dieses Geschenk aus dem wohl ältesten Getreide der Welt für mehrere Produkte aus dem Sortiment.


  1. 1
  2. 2